Exklusiv: Rapid-Goalie Novota erklärt seinen Derby-P...

Jan Novota im Gefühlschaos! Mit einer Slapstick-Einlage schenkte der Rapid-Goalie der Austria am Sonntag den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. "Ein Scheißtor", gesteht der Slowake drei Tage später im "Heute"-Talk. Der fatale Fehler blieb zwar ohne Folgen - vergessen wird ihn der Keeper aber länger nicht.

nach
— Erich Elsigan (@erichelsigan)

am Sonntag den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. "Ein Scheißtor", gesteht der Slowake drei Tage später im "Heute"-Talk. Der fatale Fehler blieb zwar ohne Folgen – vergessen wird ihn der Keeper aber länger nicht.
Ein weiter Abschlag, Novota stürmt aus dem Tor, verschätzt sich komplett. Der Ball springt auf, geht über den Rapid-Goalie. Austria-Stürmer Kayode bedankt sich und schiebt seelenruhig zum 1:1 ein. "Ich denke schon noch immer wieder an die Aktion", sagt Novota am Mittwoch bei einem "Heute"-Trainingsbesuch. "Ich möchte mich bei meinen Mitspielern bedanken, dass sie noch drei Treffer gemacht haben. Es wäre echt bitter gewesen, das Derby wegen so einem Scheißtor nicht zu gewinnen."

"Ich suche keine Ausreden"

Doch wie kam es überhaupt dazu? Novota hat folgende Erklärung: "Drei Minuten vor dem Fehler gab es eine ähnliche Aktion. Der Platz war stumpf, der Ball ist deshalb nicht richtig weggesprungen. Ich dachte also, dass auch dieser Abschlag nicht schneller wird", sagt der 32-jährige Routinier. "Ich will aber gar keine Ausreden suchen. Das darf mir nicht passieren, ich muss solche Bälle klären können", gibt sich Novota selbstkritisch.

Im Mittwoch-Training wurden bei strömendem Regen auf Kunstrasen ähnliche Situationen simuliert. "Das machen wir aber fast immer, das liegt jetzt nicht explizit am Fehler", erklärt Novota. "Manchmal musst du riskieren und rauskommen."

 

nachtrag zu
— Erich Elsigan (@erichelsigan)

"Almer würde sicher tauschen"

Rapid-Trainer Mike Büskens "verdonnerte" Novota nach dem Patzer zu einer Essens-Einladung. Die steht allerdings noch aus. "Ich wollte einen Grillabend für die Jungs schmeißen, aber das Wetter spielt gerade nicht mit. Wenn es wieder schöner ist, holen wir das sicher nach." Bis dahin genießt der grün-weiße Keeper den Derby-Sieg. "Lieber mit so einem Tor 4:1 gewinnen, als 1:4 verlieren. Robert Almer würde sicher gerne mit mir tauschen", lacht Novota.

Erich Elsigan

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen