F1-Star Max Verstappen fällt auf Fake Taxi herein

Max Verstappen
Max Verstappenpicturedesk, youtube
Max Verstappen hatte in Silverstone ein Wochenende zum Vergessen. Vor seinem Crash mit Lewis Hamilton wurde er Opfer eines TV-Streichs.

Im Copse-Corner schoss Hamilton den WM-Leader aus dem Rennen, verursachte einen Schaden von 1,5 Millionen Euro. Während Verstappen sich im Krankenhaus von seinem 51G-Unfall erholte, jubelte der Brite über einen Heimsieg.

Doch schon vor dem Rennen wurde es bitter für Verstappen: Fernsehsender Channel 4 legte den Holländer mit einer versteckten Kamera herein. In einem Fake Taxi wurde er in die Red-Bull-Fabrik nach Milton Keynes kutschiert, der Fahrer trieb den Formel-1-Star in den Wahnsinn.

Sein Rennstall bestellte einen sehr eigenwilligen Taxi-Fahrer, der Verstappen ärgern sollte. Erst verwechselte er den Holländer mit Mick Schumacher, dann wollte er ihn von den Spice Girls überzeugen, zuletzt musste er sogar zum Pinkeln anhalten.

Verstappen nahm es gelassen, schrieb aber immer wieder Whats-App-Nachrichten an sein Team: "Dieser Typ ist wahnsinnig, so einen Taxi-Fahrer habe ich noch nie erlebt!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen