Fabregas erspart seinem Klub Millionen-Zahlungen

Cesc Fabregas hilft seinem Klub beim Sparen.
Cesc Fabregas hilft seinem Klub beim Sparen.Bild: imago images
Cesc Fabregas zeigt sich in Zeiten der Corona-Krise von seiner spendablen Seite. Um seinem Klub AS Monaco zu helfen, verzichtet der Spanier auf Millionen.
Die Corona-Pandemie hat den monegassischen Ligue-1-Klub schwer getroffen. Monaco kämpft mit finanziellen Problemen.

Deshalb stimmte der einstige Barcelona-Star einer Gehaltsreduktion von 30 Prozent zu, berichtet RMC Sport. Darüber hinaus verzichtet der Mittelfeldspieler auf vier Monatsgehälter. So sollen sich die Monegassen kolportierte zwei Millionen Euro ersparen.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Außerdem will Fabregas Mitarbeiter des Klubs, die in Kurzarbeit geschickt wurden, finanziell unterstützen.

Der spanische Welt- und Europameister kam 2019 für neun Millionen Euro von Chelsea ins Fürstentum.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballLigue 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen