Sport

FAC braucht Punkte im Keller-Duell mit Hartberg

Heute Redaktion
Teilen
Picture
Bild: GEPA pictures/ Philipp Brem

Im Keller-Duell mit dem abgeschlagenen Schlusslicht TSV Hartberg geht es für den FAC in der achten Runde der "Sky Go" Ersten Liga darum, den Negativ-Lauf zu beenden und nach drei Pleiten in Serie wieder Zählbares einzufahren. Gegen den Letzten sollen Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden. Im Duell der Traditionsklubs empfängt Wacker Innsbruck LASK Linz.

Im Keller-Duell mit dem abgeschlagenen Schlusslicht TSV Hartberg geht es für den FAC in der achten Runde der "Sky Go" Ersten Liga darum, den Negativ-Lauf zu beenden und nach drei Pleiten in Serie wieder Zählbares einzufahren. Gegen den Letzten sollen Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden. Im Duell der Traditionsklubs empfängt Wacker Innsbruck LASK Linz. 

In den ersten vier Runden holten die Floridsdorfer sieben Punkte, dann ist der Lauf der Kleer-Truppe gerissen. An den letzten drei Spieltagen setzte es Niederlagen, wodurch d FAC auf den vorletzten Tabellenrang abgerutscht ist, sich plötzlich mit Abstiegssorgen herumschlagen muss. Da könnte das abgeschlagene Schlusslicht der Liga, der TSV Hartberg, gerade recht kommen. "Natürlich sind wir mit den letzten Ergebnissen unzufrieden, wir haben wichtige Punkte liegen gelassen", weiß auch FAC-Coach Hans Kleer. 

Die Oststeirer konnten erst einen Zähler einfahren, könnten gerade zum richtigen Zeitpunkt für die Kleer-Elf kommen: "Mit einem Sieg gegen Hartberg wären wir wieder im Plan", so der Coach weiter. Von einem Pflichtsieg will in Floridsdorf aber niemand etwas wissen: "Sie haben gegen den LASK gepunktet, das darf man nicht vergessen", ist der FAC-Coach gewarnt. Trotzdem braucht der FAC dringend Erfolgserlebnisse. Und Punkte gegen den Abstieg.

Duell der Aufstiegs-Aspiranten

Nach einem holprigen Start in die Liga hat sich Wacker Innsbruck wieder in die Spur gekämpft. Der Bundesliga-Absteiger liegt bereits an vierter Stelle, blickt weiter nach oben. Mit dem LASK empfängt die Streiter-Elf den zweiten Traditionsklub der Liga. "Eine alte Rivalität lebt wieder auf", freut sich Michael Streiter auf das Spiel. "Wir wollen aber unseren Lauf fortsetzen, auch wenn wir wissen, dass einer der großen Titelfavoriten aufs Tivoli kommt."

Bei den Linzern könnte die Neuverpflichtung Christopher Drazan erstmals zum Einsatz kommen. Vom Flügelflitzer erwarten sich die Oberösterreicher mehr Impulse im Offensiv-Spiel. Drazan soll helfen, die Linzer in die Bundesliga zu schießen. Der mit dem LASK punktegleicher Leader SV Mattersburg muss zum SV Kapfenberg, die zweitplatzierten Lieferinger empfangen den SV Horn. Im Spiel der enttäuschenden Aufstiegs-Mitfavoriten empfängt der SKN St. Pölten die schwächelnde Lustenauer Austria.
Spielplan der 8. Runde: 

Freitag, 29. August 2014

FAC - TSV Hartberg 18.30 Uhr

SV Kapfenberg - SV MAttersburg 18.30 Uhr

FC Liefering - SV Horn 18.30 Uhr

SKN St. Pölten - Austria Lustenau 18.30 Uhr

Wackers Innsbruck - LASK Linz 20.30 Uhr

 

;