Fake-Kampagne von Ministerium macht im Netz die Runde

Diese humorvolle Fälschung kursiert aktuell auf Twitter.
Diese humorvolle Fälschung kursiert aktuell auf Twitter.Leserreporter / Twitter
Gut gefälscht, aber trotzdem Fake - dieses falsche Plakat des deutschen Ministeriums für Gesundheit erheitert Twitter-User.

Zuletzt informierte die deutsche Bundesregierung ihre Bürger mithilfe des "AHA+A+L"-Akronyms über Corona-Maßnahmen. Ein gewitzter Fake sorgt jetzt auf Twitter für viel Gelächter. "ANAL" soll die neue Corona-Richtlinie der deutschen Regierung lauten: Alltags-Maske, Nähe vermeiden, App und Lüften. 

Das Plakat ist grafisch ein Fake, was die meisten User aber zu überzeugen scheint, ist der aufgedruckte QR-Code. Dieser leitet beim Scan nämlich auf die Website des Deutschen Bundesministerium für Gesundheit weiter. "Ein funktionierenden QR-Code beweist doch noch lange nicht, dass dies kein Fake ist. Warum sollte die AHA Formel in der Form angepasst worden sein?", erkannte eine Userin richtig.

Ob echt oder nicht, wird online heiß debattiert. Vor allem sorgt die Fake-Kampagne aber für einige Erheiterung im Netz. "Endlich mal Richtlinien, denen ich schon seit Jahren folge", scherzt ein User. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
LeserreporterDeutschlandCoronavirusTwitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen