Fans meutern, auch Hörtnagl sauer!

Dicke Luft in Hütteldorf! Der Meisterzug ist nach dem schwachen Saisonstart bereits abgefahren, mit dem blamablen 2:3 in Kärnten verspielte Rapid auch die Chance auf den Cupsieg. Die Fans toben. Auch Sportdirektor Ali Hörtnagl ist enttäuscht. Die Bereitschaft, alles zu geben, war nicht vorhanden, kritisierte er.

Für einen Erfolg muss man hart arbeiten, auch die Drecksarbeit erledigen - das war nicht der Fall, ortete Hörtnagl Defizite in der Einstellung seiner hochbezahlten Kicker. Diese bemerkten auch die mitgereisten Fans und stellten Coach Peter Pacult zur Rede. Mehr als eine Stunde lang versuchte er grün-weißen Fanvertreter zu beruhigen - vergeblich. Beim Verlassen des Stadions wurde Pacult wüst beschimpft.

Hörtnagl hofft jetzt auf eine Trotzreaktion in der Meisterschaft. Ein Platz unter den ersten drei muss unbedingt her. In den entscheidenden Phasen war die Mannschaft in den vergangenen Jahren immer da, meinte er.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen