Fans sammeln mit Dildos Spenden im Auswärtsblock

Was machen denn die ganzen Penisse im Fan-Block? Die Fans von Lincoln City machen mit einer kuriosen Spenden-Aktion Schlagzeilen

Eine kuriose und gleichzeitig kreative Aktion von englischen Fußball-Fans sorgt derzeit für Schlagzeilen. Lincoln-Fans reisten mit jeder Menge Dildos im Gepäck zum Auswärtsspiel zu Notts County. Was es mit der Aktion "Cocks out for the Lads" auf sich hat, lesen Sie hier.

Die Geschichte beginnt mit einer tragischen Nachricht für Notts-County-Anhänger. Besitzer Alan Hardy kündigte an, dass er den Klub verkaufen möchte. Dann passierte es: Der 54-Jährige postete unabsichtlich ein Dick-Pic auf Twitter.

So schnell kann man solche "Dokumente" gar nicht löschen, dass nicht irgendjemand einen Screenshot ergattert. So machte das Ding die Runde im Netz und erreichte auch die Fans von Lincoln City.

Die Anhänger sammelten Dildos zusammen und feuerten ihr Team beim Auswärtsspiel in Nottingham mit "Pimmelnasen" an.

Die Aktion hatte aber auch einen ernsten Hintergrund, die Fans sammelten insgesamt 1000 Pfund (ca. 1140 Euro) für die Forschung gegen Prostata-Krebs. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen