Fast 9.000 neue Fälle – drastischer Anstieg in Israel

Israel meldet stark steigende Infektionszahlen. 
Israel meldet stark steigende Infektionszahlen. picturedesk.com
Rund 60 Prozent der Israelis sind vollimmunisiert – dennoch steigen die Neuinfektionszahlen drastisch an, so auch die Zahl der Schwererkrankten.

Schon seit einiger Zeit ist in Israel ein deutlicher Anstieg der Neuinfektionszahlen zu beobachten – und das trotz einer Durchimpfungsrate von knapp 60 Prozent (vollimmunisiert). Zuletzt ist die Zahl der Corona-Fälle sprunghaft in die Höhe geschnellt. 

 Die Behörden verzeichneten am Dienstag mehr als 8.500 neue Fälle binnen 24 Stunden bei einer Einwohnerzahl von knapp 9,4 Millionen.

Mit 8.646 neuen Fällen wurde der höchste Wert seit Ende Jänner registriert. In den vergangenen Tagen lagen die Zahlen jeweils unter dem Wert von 6.000. Besorgniserregend ist die Tatsache, dass auch die Zahl der Schwerkranken steigt. Jene beläuft sich derzeit auf 559. – Das ist der höchste Wert seit Mitte März.

Dritte Impfung

Um der rasanten Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken, setzt Israel seit knapp zwei Wochen auf eine dritte Corona-Impfung. Nach Angaben des Büros von Ministerpräsident Naftali Bennett haben sich bereits mehr als eine Million Israelis ein drittes Mal impfen lassen. Eine dritte Dosis können sich Menschen ab dem Alter von 50 Jahren verabreichen lassen. 

 Die Voraussetzung: Die zweite Impfung muss mindestens fünf Monate zurückliegen.

Hintergrund für die dritte Impfung sind Zahlen des Gesundheitsministeriums, die belegen, dass die Wirksamkeit des in Israel verimpften Biontech-Pfizer-Vakzins seit Anfang Juni stark nachgelassen hat. Allerdings kritisieren hier Experten der Regierung, dass die Zahlen zur Wirksamkeit nicht wissenschaftlich erhoben seien. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusCoronatestCorona-ImpfungCorona-MutationDelta-VarianteIsraelIsraelische Regierung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen