FC Barcelona bleibt dank Suarez ungeschlagen

Der FC Barcelona hat gegen Atletico Madrid erstmals in dieser Saison Punkte abgegeben, bleibt aber unbesiegt. Cristiano Ronaldo rettete Real Madrid.

Vor dem Spiel im brandneuen Wanda Metropolitano-Stadion in Madrid gab es große Sicherheitsbedenken. Es war der erste Ausflug des FC Barcelona in die spanische Hauptstadt nach dem umstrittenen Katalonien-Referendum. Allerdings lief die Partie ohne Gäste-Fans aus Barcelona, daher blieb auch alles relativ ruhig.

Fußball gespielt wurde natürlich auch. Barcelona kam mit sieben Siegen aus sieben La Liga-Spielen nach Madrid. Die 64.000 fanatischen Atletico-Fans durften lange Zeit von einem Sieg ihrer Mannschaft träumen, denn Saul Ninguez schoß die Rot-Blauen in der 21. Minute in Führung. Von Barcelona war über weite Strecken des Spiels nicht viel zu sehen. Ein Genie-Streich reichte den Katalanen, um doch noch ungeschlagen zu bleiben: Suarez köpfte den Ausgleich in der 82. Minute.

Weil Barcelona zwei Punkte liegen gelassen hat, ist Real Madrid in der Tabelle näher gekommen. Die Königlichen zitterten sich zu einem 2:1-Sieg bei Getafe und dabei ist ein "Fluch" gebrochen worden. Denn acht Spiele hat es gedauert, bis Superstar Cristiano Ronaldo seinen Torriecher wieder gefunden hat. CR7 bescherte Real mit seinem ersten Liga-Treffer der Saison in der 85. Minute einen späten Sieg. Zuvor trafen Benzema (Real, 39.) und Molina (Getafe, 56.)

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spanische HofreitschuleSport-TippsFussballFC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen