Fernando Alonso fliegt bei Test für Indy 500 ab

Fernando Alonso ist auf der Jagd nach der "Triple Crown". Doch am Mittwoch erlebte der Spanier bei Testfahrten einen bösen Crash.
Schrecksekunde für Fernando Alonso. Der zweifache Formel-1-Weltmeister crashte bei den Testfahrten zu den 500 Meilen von Indianapolis am Mittwoch, blieb aber unverletzt.

In der 46. Runde des sieben Stunden langen zweiten Training krachte der Spanier gleich drei Mal in die Bande. In der dritten Kurve rutschte Alonso in die rechte Außenmauer. Der McLaren-Chevrolet-Bolide des 37-Jährigen drehte sich, schlitterte über die Grasfläche gegen die Innenbande der Kurve vier, bevor es den Boliden wieder gegen die Außenbande schlug. Zum Zeitpunkt des Abflugs rangierte der 37-Jährige auf dem 16. Platz.

Trotz des heftigen Einschlags blieb Alonso unverletzt, konnte selbst aus seinem McLaren klettern. "Es war mein Fehler. Ich hab den Grip in der Kurve 3 unterschätzt. Es tut mir leid für die Jungs, die jetzt eine Menge Arbeit haben", so der Spanier.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Alonso ist in Indianapolis auf der Jagd nach der "Triple Crown" – Siegen beim Formel-1-Klassiker in Monaco, den 24 Stunden von Le Mans und den Indy 500. Der Spanier siegte bereits im Fürstentum und beim Langstrecken-Klassiker. Die "Triple Crown" konnte sich bis jetzt nur Graham Hill aufsetzen. (wem)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
SportMotorsportFernando Alonso

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren