Ferrari ohne Einser-Pilot in der Formel-1-Saison 2020

Sebastian Vettel und Charles Leclerc sind nicht unbedingt die besten Freunde. Wer ist in der kommenden Formel-1-Saison der "Einser" im Ferrari-Team?
2019 galt Vettel noch als die Nummer eins bei den Italienern. Doch Leclerc stellte mit seinem Leistungen den Deutschen oft in den Schatten. Konsequenz: die Rollen sind im nächsten Jahr nicht so klar verteilt wie bisher, das stellte Teamchef Mattia Binotto nun selbst klar.

"Wenn wir nach Australien kommen, können sie frei fahren und es wird keine Nummer 1 geben", erklärt der Teamchef. Im Laufe der Saison könnte sich natürlich eine Rangordnung herausstellen, darauf will man abhängig von den Leistungen reagieren. "Nächstes Jahr werden wir stärker sein", verspricht Binotto. "Vor jedem Rennen setzten wir uns mit unseren Piloten hin und besprechen alle möglichen Szenarien."



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienNewsSportMotorsportFormel 1Scuderia FerrariSebastian Vettel

CommentCreated with Sketch.Kommentieren