Ferrari schickt Taxi-Rechnung für Webber

Bild: imago sportfotodienst

Sündhaft teure Taxi-Fahrt? Nein, nur ein Scherz von Ferrari. Nach der Formel-1-Mitfahrgelegenheit von Singapur schickte die Scuderia der "Bild" zufolge eine Rechnung über umgerechnet etwas mehr als 20.000 Euro an Mark Webber - inklusive Nachtzuschlag und Trinkgeld.

Sündhaft teure Taxi-Fahrt? Nein, nur ein Scherz von Ferrari. Nach der Formel-1-Mitfahrgelegenheit von Singapur schickte die Scuderia der "Bild" zufolge eine Rechnung über umgerechnet etwas mehr als 20.000 Euro an Mark Webber - inklusive Nachtzuschlag und Trinkgeld.

Der Red-Bull-Pilot hatte sich nach dem Aus am Sonntag von Fernando Alonso Für Webber hat der Zwischenfall nach seiner dritten Ermahnung allerdings auch tatsächlich ein Nachspiel: Er wird im nächsten Rennen in Südkorea um zehn Startplätze rückversetzt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen