Ferrari-Star Vettel rast in Montreal zur WM-Führung

Starkes Formel-1-Wochenende für Sebastian Vettel! Der Deutsche gewann in Kanada seinen 50. Grand Prix – und übernahm die WM-Führung.

Souveräner Auftritt von Sebastian Vettel. Der deutsche Ferrari-Pilot fuhr beim Formel-1-Rennen in Kanada einen lockeren Start-Ziel-Sieg ein – und übernahm damit die WM-Führung. Einen Punkt liegt der 30-Jährige nun vor Lewis Hamilton (GB), der sich mit Rang fünf begnügen musste.

Rang zwei beim siebenten Saison-Grand-Prix eroberte Valtteri Bottas (Fin) im Mercedes. Dritter: Max Verstappen (Nl). Genau in dieser Reihenfolge war das Podest auf dem Hochgeschwindigkeits-Kurs von Montreal auch ins Rennen gegangen.

Bitter endete das Jubiläumsrennen von Fernando Alonso. Der McLaren des Ex-Weltmeisters blieb in dessen 300. Rennen mit einem technischen Defekt stehen.

Die spektakulärste Szene des überschaubar spannenden Events ereignete sich bereits in Runde eins. Lokalmatador Lance Stroll (Williams) crashte mit dem Toro Rosso von Brendon Hartley (Nsl). Der Bolide des Neuseeländers hob – und landete beinahe auf seinem Kontrahenten.



PS-Zirkus kommt nach Europa

Nach dem ersten Saison-Drittel ist der Kampf um die F1-Krone wieder völlig offen. Der PS-Zirkus übersiedelt nun nach Europa. Am 24. Juni gibt die "Königsklasse" in Frankreich Gas, ehe am 1. Juli in Spielberg der große Preis von Österreich steigt.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KanadaSport-TippsMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen