Ferrari auch von Bullen überflügelt, Mercedes top

Das zweite freie Training der neuen Formel-1-Saison treibt Ferrari-Fans Sorgenfalten auf die Stirn. Die Scuderia hinkt hinter Weltmeister Lewis Hamilton her.
Zweites Training, zweite Bestzeit. Weltmeister Lewis Hamilton macht in seinem Mercedes da weiter, wo er 2018 aufgehört hatte. Der Brite fuhr in den frühen Freitagmorgenstunden 0,048 Sekunden schneller als Teamkollege Valtteri Bottas.

Die Ferraris von Sebastian Vettel und Charles Leclerc konnten die Plätze zwei und drei aus der ersten Session nicht halten, rutschten hinter die Red Bulls von Max Verstappen und Pierre Gasly zurück.

Besonders der Monegasse Leclerc hatte in Melbourne Probleme. Er drehte sich, landete nur auf Rang neun, landete damit auch hinter Vorgänger Kimi Räikkönen (Sechster) in dessen Alfa Romeo.

CommentCreated with Sketch.5 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Zeiten im Überblick:



(Heute Sport)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsSportMotorsportFormel 1Scuderia Ferrari

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren