FFP2-Maskenpflicht in der Schule so gut wie fix

Bildungsminister Heinz Faßmann: Am Montag entscheidet sich die Zukunft der Schulen
Bildungsminister Heinz Faßmann: Am Montag entscheidet sich die Zukunft der SchulenScreenshot / ORF "Hohes Haus"
Geht es nach Unterrichtsminister Heinz Faßmann, könnte die FFP2-Maskenpflicht demnächst auch für Oberstufenschüler gelten.

"Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Eigentlich sollten wir mit den Infektionszahlen schon tiefer sein", erklärt Unterrichtsminister Heinz Faßmann im ORF-Interview. Daher sei es auch noch nicht klar, ob - und wenn, ja - welche Schulklassen ab nach den Semesterferien wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren dürfen. Eines scheint jedoch fix: Die Maskenpflicht für Schüler der Oberstufe.

Am Montag soll Entscheidung fallen

"Wenn in den öffentlichen Verkehrsmitteln FFP2-Masken ab 14 zu tragen sind, dann würde es auch Sinn machen, diese in der Schule zu tragen", stellt der Unterrichtsminister fest. Jedoch sei auch in diesem Punkt noch nichts endgültig entschieden, ähnlich wie in puncto Schulöffnung ab dem 8. Februar.

"Kinder wollen wieder Schmäh in der Klasse erleben" - Faßmann zu Schulöffnungen

"Anfang der Woche sollen die Würfel fallen", hält Faßmann fest. Denn ob und wann die Schulen wieder öffnen, hänge nicht nur von einem Parameter, der Sieben-Tages-Inzidenz, ab, sondern auch, wie sich die Situation in den Krankenhäusern und auf den Intensivstationen entwickele, wie klar man Cluster identifizieren könne. Sollten Öffnungsschritte gesetzt werden, seien die Schulen "in der ersten Reihe zu sehen", verspricht Faßmann.

HIER: Lehrer klagt: "Masken, Abstand? Da kann ich nur lachen"

HIER: Schüler sollen trotz Lockdown Gastro-Praktikum machen

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SchuleBildungHeinz FaßmannFFP2-MaskeMaskenpflichtCoronatestCoronavirusÖffis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen