FIFA-Präsident ist jetzt russischer Ordenträger

Wladimir Putin mit Gianni Infantino
Wladimir Putin mit Gianni InfantinoBild: picturedesk.com/APA
Der "Orden für russische Freundschaft" hängt ab sofort im Büro von FIFA-Präsident Gianni Infantino. Er wurde von Wladimir Putin persönlich verliehen.
Nicht nur die FPÖ-Politiker HC Strache und Johann Gudenus wollten ein paar Russen beeindrucken. Auch FIFA-Präsident Gianni Infantino bandelte für die WM 2018 vor allem mit Präsident Wladimir Putin an.

Jetzt erhält der FIFA-Boss sogar eine offizielle Würdigung vom Kreml-Chef. Infantino wird der russische Freundschaftsorden verliehen.

"Das schillernde Fest, das uns die Fußballweltmeisterschaft beschert hat, bleibt noch lange in Erinnerung", ehrte Putin Infantino für seinen Traum die WM in Russland abzuhalten.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach der Zeremonie soll auch noch ein privates Gespräch der beiden stattgefunden haben. Schließlich gibt es ja für 2030 wieder eine WM zu vergeben. (pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballFifa

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren