Fink attackiert Pariasek: Sie kennen sich nicht aus!

Ein Violetter sieht Rot! Wieder platzte Austria-Coach Thorsten Fink im Interview mit ORF-Reporter Rainer Pariasek der Kragen. "Sie kommen aus dem Skisport."

Bitterer Spieltag für die Wiener Austria! Die Veilchen führten gegen Meister Red Bull Salzburg durch ein frühes Eigentor von Ulmer (6.) und einen Treffer von Kayode (29.), der damit am Weg zum Torschützenkönig ist, klar mit 2:0.

Platz zwei in der Liga – und damit der schnellere Weg in die Europa League war zum Greifen nahe.

Doch die Bullen schlugen zurück: Haidara (44.), Hwang (65.) und Lazaro (66.) drehten das Match im Happel-Oval in nur 22 Minuten. 2:3 nach 2:0!

"Sie kommen aus dem Skisport"

Austria-Coach Thorsten Fink war stinksauer, nachdem er auch im neunten Match gegen Red Bull Salzburg nicht gewinnen konnte.

"Wir haben durch ein Abseitstor verloren. Der Schiri hat uns um den Sieg gebracht", meinte er im ORF-Interview. Er sprach das 2:2 durch Hwang an. Der Streitpunkt: Ob Rotpuller oder Laimer den Ball zuvor berührte. Als ORF-Reporter Rainer Pariasek den Austria-Trainer mit Bildern aus dem Ü-Wagen widerlegen will, platzt Fink der Kragen: "Von Ihnen lasse ich mir die Regeln nicht erklären. Sie kommen aus dem Skisport." Dann weiter: "Sie kennen sich nicht aus." Und: "Ist die Skisaison schon

vorbei? Oder warum sind sie hier?" In Richtung Pariasek und ORF-Experte Peter Hackmair sagt er dann: "Wenn ich euch beide hier sehe, habe ich sowieso immer schon ein schlechtes Gefühl."

Duell bereits letzte Saison

Es ist nicht das erste Wortgefecht von Fink und Pariasek. Bereits letzte Saison platzte Fink im Finish nach einem Match gegen Salzburg der Kragen. "Lassen Sie sich von einem Fußball-Experten sagen, dass das ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft gewesen ist", stellte der Coach in Richtung Pariasek klar. "Ihr hättet aber auch 3:0 verlieren können", meinte der Reporter. "Unglaublich!", ärgerte sich Fink.

Wohlfahrt: "Nur die Scheiße kommt da"

Legendär auch das Wortduell mit Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt letzte Saison. Wohlfahrt teilte nach einem Match in Mattersburg kräftig aus und verteidigte nach der Verletzung von Robert Almer den unroutinierten Osman Hadzikic, als Pariasek lachend die Fehler von Hadzikic präsentierte. "Das ist ein 19-jähriger Torhüter. Es wird nur das Schlechte gezeigt. Nur die Scheiße kommt da. Was soll denn das?"

(mh)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen