Krebskranker Hund arbeitet Bucket-List ab

Der Golden Retriever "Finn" hat nicht mehr lange zu leben. Seine Herrchen wollen mit dem Hund noch unvergessliche Wochen erleben.
Sechs Jahre ist "Finn" alt, doch einen weiteren Geburtstag wird der herzige Golden Retriever aus dem US-Bundesstaat Vermont wohl nicht mehr erleben – der Vierbeiner leidet an Krebs.

Um das Beste aus seinen letzten Wochen herauszuholen, haben sich seine Besitzer etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie haben eine Bucket-List erstellt.

49 unvergessliche Abenteuer stehen darauf, die "Finn" seither mit seinem besten Freund "Yogi" abarbeitet. Neben Steak essen finden sich darin etwa eine Reise nach New York, oder ein Trip mit einem Heißluftballon.

Via Instagram lassen Herrchen und Frauchen die ganze Welt an "Finns" Erlebnissen teilhaben. Eine Auswahl der süßen Bilder sehen Sie unten.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Spenden für Kinderbuch

Eintrag Nummer 50, kann "Finn" aber nicht von selbst abhaken. Dazu brauchen er und seine Besitzer tatkräftige Unterstützung. Denn auch wenn "Finn" vielleicht schon bald nicht mehr unter uns weilen wird, wollen seine Besitzer seine Abenteuer für die Nachwelt erhalten – in Form eines Kinderbuches.

Dazu haben sie eine Spendenkampagne ins Leben gerufen. Das gesammelte Geld soll direkt in die Entstehung des Buches fließen. Alle Spenden darüberhinaus sollen Hilfsorganisationen zu Gute kommen, die sich mit krebskranken Tieren befassen.

Todkranker Mops reist um die Welt

Auch die Besitzerin des todkranken Mops "Paulchen" hatte Anfang des Jahres für ihren Liebling eine Bucket-List erstellt. Um ihm die restliche Zeit auf Erden zu seiner Besten zu machen, kündigte Frauchen Sabine sogar ihren Job. Was die zwei so alles erlebt haben, erfahren Sie hier.

Die berührenden Erlebnisse von "Finn" und "Yogi" in Bildern:

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltHundKrebs

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen