Fix! Rapid-Talent Müldür wechselt nach Italien

Jetzt ist die Tinte trocken. Rapid-Eigenbauspieler Mert Müldür wechselt in die Serie A, unterschreibt bei Sassuolo Calcio.
Rapid verliert den nächsten Schlüsselspieler. Der 20-jährige Abwehr-Allrounder unterschrieb beim Elften der abgelaufenen Serie-A-Saison. Über die Vertragslaufzeit machten die Italiener keine Angaben. Es soll sich allerdings um einen Vierjahresvertrag handeln. Über die Ablösesumme haben Beide Klubs Stillschweigen vereinbart. Berichten zufolge soll diese bei rund fünf Millionen Euro liegen.

Müldür hat bereits sämtliche sportmedizinischen Tests absolviert,

Der zweimalige türkische Teamspieler kommt aus dem Hütteldorfer Nachwuchs, bestritt 47 Pflichtspiele in Grün-Weiß. "Er wird immer ein Kind von Rapid bleiben, nun aber wollte er unbedingt den Schritt in eine der Top-Ligen Europas wagen und war ein absoluter Wunschspieler von Sassuolo. Da wir uns nun nach harten, aber fairen Verhandlungen mit den Italienern einigen konnten, haben wir eine befriedigende Lösung für alle Beteiligten gefunden", so Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Fakt ist: Rapid muss sich nun um Verstärkung umsehen. Mit Max Hofmann, Mateo Barac und Youngster Leo Greiml stehen aktuell nur drei fitte Innenverteidiger zur Verfügung. "Ich habe schon in den vergangenen Wochen gesagt, dass es immer wieder Anfragen für unsere Spieler gibt und wir auf der anderen Seite auch die Augen bezüglich möglicher Verstärkungen offenhalten. Das Transferfenster ist noch rund zwei Wochen offen, daher gilt diese Aussage nach wie vor", so Barisic. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen