Flaschenwurf & Platzsturm bei Tunesien gegen Türkei

Unschöne Szenen beim Freundschaftsspiel zwischen Tunesien und der Türkei. Ein Flaschenwurf löst einen Platzsturm in der Nachspielzeit aus.

Im Freundschaftsspiel zwischen Tunesien und der Türkei kam es in Genf zu einem handfesten Skandal. In der Schlussphase wurde Mehmet Topal von einer Flasche getroffen. Das löste einen Platzsturm aus.

In einer hitzig geführten Partie hatte Cenk Tosun die Türkei aus einem Elfmeter in Führung gebracht (54.). Doch die Tunesier drehten die Partie durch Anice Badri (56.) und Ferjani Sassi (79.). Da stand der türkische Führungstorschütze bereits nicht mehr auf dem Platz. Tosun sah in der 60. Minute nach einer Geste gegen die Zuschauer die rote Karte.

Zum Eklat kam es schließlich in der Nachspielzeit. Caglar Söyüncü gelang in der 90. Minute aus einem Freistoßtrick der 2:2-Ausgleich. Während des Torjubels wurde Topal von einer Flasche getroffen. Sofort stürmten Zuschauer das Spielfeld. Es kam zu tumultartigen Szenen. Daraufhin wurde das Spiel abgepfiffen.

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen