Fliegt Thorsten Fink als erster Bundesliga-Coach?

Bild: GEPA

Erste Krise bei der Wiener Austria! Nach vier Bundesliga-Spielen liegen die Violetten mit zwei Siegen und zwei Niederlagen nur auf Platz fünf. Am Donnerstag wartet im Play-off der Europa-League-Quali mit Rosenborg Trondheim ein Härtetest. Auf Coach Thorsten Fink steigt der Druck. Für Wettanbieter Interwetten ist er der erste Trainer, der den Hut nehmen muss.

Erste Krise bei der steigt der Druck. Für Wettanbieter Interwetten ist er der erste Trainer, der den Hut nehmen muss.
"Bei uns ist der Faden gerissen", klagte Thorsten Fink nach der 1:3-Auswärtspleite bei Sturm Graz. Für die Favoritner nach dem 1:4 im Wiener Derby gegen Erzrivale die zweite deutliche Abfuhr in einer Woche. "Viele Spieler haben auf dem Platz ihre Leistung nicht gebracht. Ich weiß, dass sie besser Fußball spielen können." Goalie Robert Almer stellt klar: "Sieben Gegentore sind einfach zu viel."

Coach schon angezählt?

Problem: Mit Rosenborg Trondheim wartet am Donnerstag bereits der nächste Härtetest. Die Skandinavier führen die "Tippeligaen" mit nur einer Niederlage in zwanzig Saisonpartien ganz klar an. Setzt es für die Veilchen im Heimspiel das nächste Debakel, könnte es für Coach Thorsten Fink bereits eng werden. bietet bei der Wette "Welcher Trainer fliegt/geht zuerst" für den Austria-Betreuer das 2,5-fache des Wetteinsatzes. Die gleiche Quote hat nur noch Mattersburg-Trainer Ivica Vastic. Fest im Sattel sitzen für den Wettanbieter Oscar Garcia (Salzburg), Mike Büskens (Rapid), Karl Daxbacher (St. Pölten), Franco Foda (Sturm Graz) und Damir Canadi (Altach).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen