Floriani retten Ferkel aus Feuer, um sie zu grillen

Heldenhaft retteten Feuerwehrmänner aus Pewsey 18 Ferkel und zwei Säue vor einer Feuersbrunst: Die Fotos des folgenden Barbecues lösten einen Shitstorm aus.

Eine heldenhafte Tat einer britischen Feuerwache und die ganz spezielle Belohnung dafür, löste einen riesigen Shitstorm auf Facebook aus.

Bereits im Februar hatten tapfere Mannen der Feuerwachen in Pewsey und Marlborough im englischen Wiltshire zwei Muttersäue und ihren Wurf aus 18 Ferkeln aus einer brennenden Scheune gerettet. 60 Tonnen Stroh und Heu fackelten lichterloh, das Gebäude brannte komplett aus.

Doch den kleinen Schweinchen war trotz allem kein langes Leben beschert. Ihre Besitzerin, Rachel Rivers, verarbeitete sie sechs Monate später zur Würsteln und machte diese den Feuerwehrmännern zum Geschenk.

Die Beschenkten fackelten nicht lange und veranstalteten spontan ein kleines Barbecue. Öffentlichkeitswirksam wollten sie auch ihre Fans via Facebook an der Grillerei teilhaben lassen und veröffentlichten ein Bild, das einen ihrer Florianijünger mit den Würstel auf einem improvisierten Grill zeigt: "Genau sechs Monate und einen Tag, nachdem zwei unserer Feuerwehrmänner 18 Ferkel aus einer Farm in Milton gerettet haben".

"Herzlose Idioten"

Was eine Zurschaustellung von belohntem Heldenmut hätte werden sollen, endete als Schuss in den Ofen. Ein Shitstorm sondergleichen brach über die Mannen der Pewsey Fire Station herein. "Warum esst ihr etwas, das ihr gerettet habt???", prangert ein User an. Ein anderer schimpft: "Herzlose Idioten".

Rachel Rivers sprang für die attackierten Männer in die Bresche: "Es war ein Zeichen unserer Dankbarkeit an die Feuerwache. Und sie haben sich riesig gefreut." Sie sei sich aber im Vorfeld bewusst gewesen, dass dieser Schritt einigen Vegetariern sauer aufstoßen würde. Den Ferkeln hätte in jedem Fall das selbe Schicksal geblüht, so die resolute Bäuerin. Das Ausmaß des folgenden Shitstorms dürfte aber auch sie unterschätzt haben.

Die Feuerwache hat inzwischen gegengesteuert und das Foto der Grillerei wieder gelöscht: "Wir sehen ein, dass einer unserer letzten Beiträge bei einigen Usern Ärger erregt hat – wir entschuldigen uns dafür und haben den Beitrag entfernt."

Geholfen hat es nichts... Kommentare voller Zorn und Entrüstung finden sich seitdem auch unter anderen Einsatzberichten.

(rcp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GroßbritannienGood NewsWeltwocheTierQuarTier WienShitstorm

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen