Flüge gestrichen – hunderte Urlauber sitzen fest

Viele Eurowings-Flüge mussten am Samstag und Sonntag gestrichen werden.
Viele Eurowings-Flüge mussten am Samstag und Sonntag gestrichen werden.Martin Huber / picturedesk.com
Hunderte Passagiere sind am Flughafen in Salzburg gestrandet, da mehrere Flüge am Wochenende gestrichen wurden.

Chaos am Salzburger Airport: Da mehrere Städteflüge der Lufthansa-Tochtergesellschaft Eurowings ausgefallen sind, mussten am Samstag und Sonntagfrüh rund 500 Urlauber am Flughafen ausharren. Demnach wurden die Hin- und Rückflüge nach Köln, auf die griechische Insel Korfu und nach Lamezia Terme in Kalabrien gecancelt.

Laut Augenzeugen seien 400-500 Passagiere zum Teil mit kleinen Kindern am Flughafen in Salzburg gestrandet. Schon Samstag wurden Flüge von und nach Salzburg gestrichen, berichtet "ORF Salzburg". 

Airlines kämpfen mit Personalmangel

Viele Airlines kämpfen nach zwei Jahren Pandemie mit großem Personalmangel. In Europa gibt es Hunderte Flugausfälle. Zahlreiche Piloten und Pilotinnen müssen nach Zwangspausen ihre Lizenzen auffrischen bzw. Trainingsflüge auf Simulatoren und in der Realität nachholen, erklären Fachleute.

Mehr lesen: Urlaubs-Chaos droht – Tausende Flüge im Juli gestrichen

"Für unsere Passagiere ist wichtig zu wissen, dass man genügend Zeit einplanen muss, wenn man seinen Urlaub antreten möchte. Es wäre auch sehr klug, wenn man sich vorher noch mit Reisebüro, Veranstalter oder Airline in Verbindung setzt und nachhakt, ob bei dem geplanten Flug eh alles planmäßig ablaufen sollte", betont Alexander Klaus, Sprecher der Betriebsgesellschaft des Salzburger Flughafens, gegenüber "ORF Salzburg".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ReisenSalzburgFlughafenFluglinie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen