Flusspferd aus Safaripark ausgebüxt

Ein Flusspferd unternahm einen nächtlichen Ausflug in die Stadt Tel Aviv. Sonderlich zu gefallen schien es ihm nicht, es kam von ganz alleine wieder zurück.

Weil ein Tor des Ramat-Gan-Safariparks mitten in der Nacht geöffnet war, gelang einem Flusspferd (Hippopotamus amphibius) die kurzfristige Flucht. Eine Überwachungskamera hielt fest, wie das Tier kurz nach 6 Uhr morgens aus dem Tor spazierte.

Weil das Tier allerdings wenige Minuten später von sich aus wieder zurückkehrte, blieb eine Suchaktion aus. In einem Statement verkündete der Park nun, dass man diesen Vorfall sehr ernst nehme und die Sicherheitsvorkehrungen überprüft werden sollen.

(20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Tel AvivGood NewsWeltwocheTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen