Flutlicht ist zu hell! Erste-Liga-Match vor Absage

Die Partie zwischen Austria Lustenau und BW Linz steht aus einem kuriosen Grund vor der Absage. Ein Anrainerin stört das zu helle Flutlicht im Stadion.

Das gibt's wohl auch nur in Österreich! Das Erste-Liga-Spiel zwischen Austria Lustenau und Blau-Weiß Linz steht vor der Absage. Der Grund könnte nicht kurioser sein. Eine Anrainerin hat sich über das zu helle Flutlicht beklagt, es wurde eine einstweilige Verfügung eingebracht.

"Ich bin kein Anwalt, aber ich gehe davon aus, dass wir spielen werden. Wir sind ja nicht zum Spaß so weit gefahren", hofft Linz-Trainer Thomas Sageder. So sicher ist das allerdings nicht. Sollte der Verfügung der Anwohnerin stattgegeben werden, dann darf das Spiel nicht angepfiffen werden.

Absage als letzter Ausweg

Ein Ausweichen nach Altach wäre aufgrund der Kurzfristigkeit auch kaum möglich, der einzige Ausweg wäre eine Absage. Die Entscheidung des Richters ist noch ausständig, sollte die Verfügung aber bestehen bleiben, dann wäre der österreichische Fußball wieder um eine Kuriosität reicher.

Austria-Vizepräsidentin und Rechtsanwältin Olivia Lerch ist sauer: "Wir haben unsere Stellungnahme eingebracht. Ich gehe davon aus, dass der Verfügung nicht stattgegeben wird."

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Austria LustenauSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen