Foda lässt ÖFB-Fans weiter über Alaba-Einsatz rätseln

David Alaba laboriert an einer Rippenverletzung. Seine Einsätze für Österreich wackeln.
David Alaba laboriert an einer Rippenverletzung. Seine Einsätze für Österreich wackeln.Bild: GEPA-pictures.com
Spielt David Alaba gegen Israel und Slowenien, oder muss er verletzt aussetzen? Teamchef Franco Foda lässt sich nicht in die Karten blicken.
Die Verletzung von ÖFB-Star David Alaba ist Gesprächsthema Nummer eins vor dem entscheidenden Länderspiel-Doppel in der EM-Qualifikation. Am Donnerstag empfängt Österreich in Wien Israel, am Sonntag steigt das Quali-Match gegen Slowenien in Laibach. "Heute" tickert beide Spiele live.

Die Entscheidung , ob er spielen kann, fällt erst 90 Minuten vor dem Spiel. So viel wollte Teamchef Franco Foda am Mittwoch bei der abschließenden Pressekonferenz verraten. Mehr nicht.

"David will unbedingt spielen. Er wollte auch unbedingt zum Nationalteam kommen", setzte Foda an, blieb anschließend aber vage. "Als Teamchef habe ich aber eine Verantwortung gegenüber dem Spieler und dem Verein, der den Spieler abstellt. Sollte es auch nur ein kleines Zeichen von Risiko geben, dann wird er nicht spielen."

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Alaba hatte sich bei der 7:2-Gala seiner Bayern bei Tottenham an der Rippe verletzt. Erst hieß es vonseiten des Klubs, er habe lediglich eine Prellung erlitten. Später wurde korrigiert: doch ein Haarriss. Schmerzhaft ist die Verletzung auf alle Fälle.

Unklar ist hingegen, wie sehr sie Alaba beim Spielen behindert und wie hoch das Risiko einer Verschlechterung bei einem Einsatz ist.

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußball

CommentCreated with Sketch.Kommentieren