Folgt Ex-Sportdirektor bei Rapid auf Fredy Bickel?

Die Suche nach einem neuen Sportdirektor zieht sich bei Rapid weiter in die Länge. Aus der Doppelspitze Schulte/Barisic wird jedenfalls nichts.
Wer übernimmt von Fredy Bickel? Rapid Wien ist weiter auf der Suche nach einem Sportdirektor. Der Nachfolger des Schweizers, der mit Saisonende sein Amt zurücklegt, soll noch im Mai vorgestellt werden. Es könnte zur Rückkehr von Ali Hörtnagl kommen.

Eine Absage holten sich die Hütteldorfer bereits. Ex-Coach Zoki Barisic sollte mit dem ehemaligen Sportdirektor Helmut Schulte, der im Jahr 2013 beim österreichischen Rekordmeister tätig war, eine Doppelspitze bilden. Doch der Deutsche sagte Rapid ab, wie der Kurierberichtet. Aktuell ist Schulte in Stuttgart für die verliehenen Spieler zuständig, möchte diese Funktion nicht aufgeben.

Stattdessen steht plötzlich ein anderer Rückkehrer im Fokus: Alfred Hörtnagl. Der gebürtige Tiroler war von 2007 bis 2011 für die Hütteldorfer tätig. In seine Ära fällt der letzte grün-weiße Meistertitel. Hörtnagl genießt im Westen Wiens weiter hohes Ansehen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Doch der aktuelle Innsbruck-Sportdirektor gibt sich bedeckt. "Kein Kommentar. Für mich zählt nur der Abstiegskampf mit Wacker", erklärte der 52-Jährige. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen