Forscher filmen bizarres Tiefsee-"Alien"

Wissenschaftler des Monterey Bay Aquarium Research Institute (MBARI) haben am Meeresboden der Tiefsee eine neue Spezies entdeckt.
In den unerforschten Weiten der Tiefsee lauert so manch unentdeckte Kreatur. Und selbst, wenn Forschern ein Verwandter einer bereits bekannten Spezies vor die Linse schwimmt, schwebt oder wabbert, ist deren Bestimmung ist eine echte Sisyphos-Arbeit. Viele davon haben noch nicht einmal einen Namen!

So auch ein Lebewesen, das erst Mitte diesen Jahres seine offizielle wissenschaftliche Bezeichnung erhalten hat. Die Rede ist von Culeolus barryi – eine neu entdeckte Unterart der sogenannten Seescheiden. Ihre Charakteristika dokumentierten die Wissenschaftler des MBARI in einem Artikel, der auf "ResearchGate" abrufbar ist.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Seescheiden sind sogenannte sessile Manteltiere und gleichzeitig auch Nahrungsstrudler, deren viele Unterarten weltweit vom kontinentalen Schelf bis eben in die Tiefsee anzutreffen sind. Sessil bedeutet, dass sie sich an einer Stelle verankern und auch nicht die Fähigkeit besitzen, aus eigenem Antrieb ihren Standort zu wechseln.

Was Culeolus barryi besonders macht, erfahren Sie im Video oben. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
TiefseeNewsWissenTiereTierschutzWissen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren