Frau bringt Baby zehn Tage nach ihrem Tod zur Welt

Symbolfoto
SymbolfotoBild: iStock
Die fünffache Mutter sollte gerade begraben werden, als die Totengräber die Leiche eines Neugeborenen zwischen ihren Beinen entdeckten.

Nomveliso M. (33) aus einem Dorf in Südafrika sei nach Atembeschwerden gestorben. Zehn Tage nach ihrem tragischen Tod stürzte sie ihre Familie noch einmal in tiefe Trauer.

Am Tag vor ihrem Begräbnis entdeckten Mitarbeiter des Bestattungsinstitutes, dass auf unheimliche Weise der leblose Körper eines Neugeborenen zwischen den Beinen der Verstorbenen aufgetaucht war.

"Das Baby war tot. Wir waren so geschockt und verängstigt, dass wir nicht einmal geschaut haben, welches Geschlecht es hatte", wird der Leiter des Bestattungsunternehmens von der "Daily Mail" zitiert. "Ich arbeite schon seit über zwanzig Jahren in diesem Business, aber ich habe noch nie gehört, dass eine tote Frau ein Kind zur Welt gebracht hätte."

Experten rätseln über Ursache

"Ich bin jetzt über 70 Jahre alt und habe noch nie von sowas gehört. Warum passiert das gerade meinem Kind", klagt die Mutter der Verstorbenen, Mandzala M. (76): "Erst hat mich das frühzeitige Ableben meiner Tochter schwer getroffen, und nun habe ich den Schock meines Lebens erlebt, zu wissen, dass sie ein Kind geboren hat obwohl sie schon seit zehn Tagen tot ist. Was ist los? Gott, bitte hilf uns und greif ein?!"

Südafrikanische Experten können über die genaue Ursache nur spekulieren, berichten lokale Medien. Allerdings dürfte es sich

bei dem Vorfall um eine sogenannte Sarggeburt handeln. Weil im Inneren eines Sarges kaum Sauerstoff vorhanden ist, verwesen Leichen nicht, sondern fangen an zu faulen. Die dabei entstehenden Gase können einen so hohen Druck erzeugen, dass etwa ein Fötus aus der Gebärmutter gedrückt wird.



(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SüdafrikaGood NewsWeltwocheKinderTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen