Froome fällt nach Sturz für Tour de France aus

Bild: Kein Anbieter/picturedesk.com
Bitter! Der vierfache Tour-de-France-Sieger Chris Froome ist bei einer Streckenbesichtigung gestürzt und fällt nun für das Großereignis aus.
Chris Froome ist nach der dritten Etappe des Critérium du Dauphiné rund um Roanne bei der Streckenbesichtigung im Schlussteil des 26,1 Kilometer langen Kurses gestürzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Laut ersten Diagnosen zog sich der Brite einen Oberschenkelbruch zu. Weiters erlitt er auch einen gebrochenen rechten Ellbogen sowie mehre Rippenbrüche. "Es steht fest, dass er bei der Tour nicht starten wird", erklärte der Teamchef David Brailsford vom Rennstall Ineos.

Er sei laut Brailsford gegen eine Mauer gestürzt: "Das ist ein schwerer Unfall. Sein Zustand ist sehr ernst."

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Dauphine sollte für den Rad-Star das letzte Vorbereitungsrennen für die diesjährige Tour (ab 6. Juli) sein. Nach drei Etappen lag Froome in der Gesamtwertung auf Platz acht. (Heute Sport)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsSportRadsportTour de FranceChris Froome

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren