Fünf Festnahmen nach Raub von Lady Gagas Hunden

Lady Gaga kann ihre geliebten Bulldoggen wieder in die Arme schließen. Die Polizei hat nun auch fünf Verdächtige festgenommen, die im Februar Gagas Hundesitter überfielen und zwei der Tiere entführten.
Lady Gagakann ihre geliebten Bulldoggen wieder in die Arme schließen. Die Polizei hat nun auch fünf Verdächtige festgenommen, die im Februar Gagas Hundesitter überfielen und zwei der Tiere entführten.
picturedesk.com
Im Februar wurden die Hunde von Pop-Ikone Lady Gaga gestohlen und ihr Hundesitter dabei angeschossen. Nun kam es gleich zu mehreren Verhaftungen.

Zwei Monate nach dem Diebstahl von Lady Gagas (35) Hunden, bei dem der Hundesitter der Sängerin angeschossen wurde, hat die Polizei in Los Angeles fünf Tatverdächtige festgenommen. Die Staatsanwaltschaft teilte am Donnerstag mit, dass drei Männern im Alter von 18 bis 27 Jahren versuchter Mord und bewaffneter Raubüberfall vorgeworfen wird.

Dazu müssen sich auch noch zwei weitere Personen wegen Beihilfe verantworten – darunter auch jene Frau, die Gagas Hunde zwei Tage nach der Tat bei der Polizei abgegeben hat.

Täter schossen auf Hundesitter

Vor zwei Monaten hatten Männer den Dogsitter von Lady Gaga auf offener Straße in Hollywood überfallen und ihm mit Waffengewalt die zwei französischen Bulldoggen der Oscarpreisträgerin entrissen. Als sich Gagas Mitarbeiter wehrte, streckten ihn die Täter sogar mit vier Schüssen in die Brust nieder. Zwar konnte das Leben des Hundesitters gerettet werden, die schreckliche Nacht wird er aber bestimmt niemals vergessen.

Der Überfall ereignete sich während eines Italien-Aufenthaltes der Musikerin, die dort zu dieser Zeit für Filmdreharbeiten vor der Kamera stand. Nach der Tat hatte Gaga außerdem erklärt, 500.000 US-Dollar für die sichere Rückgabe ihrer geliebten Haustiere zu zahlen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Lady Gaga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen