Funktionieren Gwyneth Paltrows Libido-Pillen wirklich?

Ein neues Nahrungsergänzungsmittel von Goop soll die weibliche Libido steigern. Mit Themen rund um weibliche Sexualität und Lust setzt sich CEO Gwyneth Paltrow mit Vorliebe auseinander.
Ein neues Nahrungsergänzungsmittel von Goop soll die weibliche Libido steigern. Mit Themen rund um weibliche Sexualität und Lust setzt sich CEO Gwyneth Paltrow mit Vorliebe auseinander.www.instagram.com/goop
Über Goop vertreibt Gwyneth Paltrow ein Mittel, dass die Lust auf Sex und die Befriedigung steigern soll. Was hinter den Inhaltsstoffen steckt.

Kerzen, die nach Vulven und Orgasmen duften, Vibratoren zum Valentinstag und Yoni-Eier aus Jade, die ein Vagina-Detox versprechen – geht es um Sex und Weiblichkeit, ist Gwyneth Paltrows Lifestyle-Shop Goop gern ganz vorne mit dabei. Der letzte Coup: Ein Nahrungsergänzungsmittel namens DTF. Drei Buchstaben, die  für "down to fuck" stehen, auf deutsch "Bereit zum F*****" oder "Bereit für Sex", um es höflich auszudrücken.

 Scharfer Sex mit Ingwer – alles über Figging >>>

Mehr Sex durch Bockshornklee?

Die Pillen sollen Frauen dank Bockshornklee-Extrakt zu mehr Lust auf Sex verhelfen. Goop schreibt, das klinische Studien den Effekt beweisen. Welche das sind, bleibt allerdings das Geheimnis des Webshops. Dazu kommen Safran-Extrakt als natürliches Mittel, um die Laune zu heben und Shatavari, eine Pflanze, die auf der Website als traditionelles Adaptogen für weibliche Gesundheit angepriesen wird.

Das klingt alles ganz nett, wäre da nicht noch das Kleingedruckte: "Diese Aussagen wurden nicht von der US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel eingeschätzt", ist am Ende der Produktbeschreibung zu lesen. Ein bisschen scheint es, als wolle man eine Wiederholung des Yoni-Ei-Dramas vermeiden. Damals musste Goop eine Strafe von knapp 120.000 Euro bezahlen, weil es keine wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit des Jade-Eis gab.

Das sagt der Experte

Was ist also dran am scheinbar bewiesenen Effekt vom Bockshornklee? Alexander Vögtli ist Apotheker und der Gründer Schweizer Medikamentenlexikons PharmaWiki. Er sagt: "Bockshornklee enthält Inhaltsstoffe, welche den Sexualhormonen ähneln und hat einen Einfluss auf sie. Auch in der Literatur sind potenziell positive Effekte auf die Sexualität sowohl bei Männern als auch bei Frauen beschrieben."

Es gebe tatsächlich einige wenige Studien, die positive Effekte auf die Sexualität zeigten. "Sie wurden aber mit sehr kleinen Gruppen durchgeführt, vielleicht 45, 60 oder 80 Personen. Zum Vergleich: Arzneimittel werden mit tausenden oder zehntausenden Probandinnen und Probanden getestet. Der wissenschaftliche Beweis steht daher aus." Einen Therapieversuch sei es aber dennoch wert, denn Schaden können diese Inhaltsstoffe im Grunde keinen anrichten.

Einen Versuch wert

Grundsätzlich, so Vögtli, gäbe es bei den Aphrodisiaka nicht ein einzelnes Wundermittel, da die Gründe für den Gebrauch sehr unterschiedlich sind. Und: "Nicht zu unterschätzen ist auch der Placeboeffekt, da auch die Psyche eine wichtige Rolle spielt."

Bockshornklee zum Spartarif

Wer den Bockshornklee in Goops Mittel nun für sich testen möchte, sollte noch eines bedenken: Laut Website sollte DTF zweimal täglich für mindestens zwei Monate eingenommen werden, um Resultate zu sehen. 60 Kapseln kosten umgerechnet etwa 50 Euro. Etwas über einen Hunderter muss man also hinlegen. Den Bockshornklee-Wirkstoff findet man in Kapsel- oder Pulverform aber auch in vielen Apotheken in der Schweiz für rund 20 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky, 20 Minuten Time| Akt:
Gwyneth PaltrowLoveSexSexualität

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen