Für Leipzig muss Salzburg einen Bullen aufgeben

Zwei Red-Bull-Klubs starten in der Champions League. Das wurde nur möglich, weil Red Bull Salzburg sein Logo ändert.

Ist da ein roter Bulle aus dem Bild gefallen? Auf den neuen Salzburger Dressen für die internationalen Bewerbe ist nur noch ein Stier auf der Jagd nach dem Ball zu sehen.

Ein neues Logo prangt auf der Brust des österreichischen Meisters. Dies war eine der Auflagen der UEFA. Denn die internationalen Logos von RB Leipzig und FC Salzburg - wie der Klub heißen muss - glichen sich bis auf den Schriftzug aufs Haar. Salzburg hatte es eigentlich schon länger als die deutsche Bullen-Filiale.

So wurde nun im Fußball-Universum von Red Bull an den Wappen herumgebastelt. Beim Salzburger Logo fehlt ein Stier, außerdem ist es komplett rund. Zusätzlich wurden die Stiere aus dem Sponsoren-Aufdruck genommen. Das Leipziger Logo bleibt unangetastet.

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleSport-TippsFussballFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen