Fußball-Italien trauert um Bergamo-Talent

Andrea Rinaldi (r.) wurde keine 20 Jahre alt.
Andrea Rinaldi (r.) wurde keine 20 Jahre alt.Instagram
Mittelfeld-Talent Andrea Rinaldi ist an den Folgen einer Gehirnblutung gestorben. Das Bergamo-Talent wurde nur 19 Jahre alt.

Italiens Fußball trägt Trauer. Andrea Rinaldi, Nachwuchsspieler von Champions-League-Viertelfinalist Atalanta Bergamo, verstarb an den Folgen einer Gehirnblutung. Der 19-Jährige war am Freitag beim Heimtraining im eigenen Garten nach einem Aneurysma zusammengebrochen und gestürzt. In einer Klinik in Varese versuchten Ärzte, das Leben des jungen Mannes zu retten - ohne Erfolg.

"Präsident Antonio Percassi und die ganze Familie Atalanta sprechen Andrea Rinaldis Verwandten und AC Legnano ihr tiefstes und aufrichtigstes Beileid aus. Ciao Andrea", twitterte Bergamo.

Der Mittelfeld-Akteur sammelte zuletzt bei Viertligist Legnano Spielpraxis. In einer emotionalen Botschaft schreibt der Verein: "Die Stadt und das gesamte Fußball-Universum, auf allen Ebenen, erlebt heute einen ihrer erschütterndsten Tage. Andrea Rinaldi, unser Kämpfer, hat uns verlassen."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen