Fußballer wurde vom Verband für tot erklärt

Dennis Lippert wurde vom DFB für tot erklärt.
Dennis Lippert wurde vom DFB für tot erklärt.Bild: imago images

Der DFB hat sich eine peinliche Panne geleistet. Dennis Lippert, Spieler der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg, war vom Deutschen Fußball-Bund für tot erklärt worden. Eine Verwechslung, die einen traurigen Hintergrund hat.

Auf dem online ersichtlichen DFB-Spielerprofil des 24-Jährigen stand dessen Geburtsdatum, der 20. Februar 1996, sowie das Todesdatum 11. Juni 2019.

Doch der 24-Jährige lebt, bestritt erst vor einer Woche ein Testspiel für Nürnbergs zweite Mannschaft gegen die Profis.

Nach den ersten Medienberichten hat der DFB reagiert, die Panne sofort behoben und sich beim Spieler entschuldigt.

Die Panne hat jedoch einen traurigen Hintergrund. Dennis Lippert war schlicht und ergreifend verwechselt worden. Denn ein Motorradfahrer mit demselben Namen war am 11. Juni 2019 bei einem Rennen tödlich verunglückt.

"Ich habe es von einem Journalisten erfahren. Ich wusste, dass ein Motorradfahrer mit demselben Namen verunglückt ist. Dass der DFB das dann auf meinem Profil so kennzeichnet, habe ich nicht gewusst", erzählte der für tot erklärte Kicker der Bild. "Ich habe dann direkt nachgeschaut und das Todesdatum unter meinem Namen gesehen."

Der DFB reagierte sofort. "Wir haben uns direkt bei Herrn Lippert gemeldet und uns entschuldigt. Wir werden ihn zu einem unserer nächsten Länderspiele einladen", erklärte eine DFB-Sprecherin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball1. FC Nürnberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen