Gartler schießt St. Pölten auf zweiten Platz zurück

Der SKN St. Pölten ist auf die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Niederösterreicher bezwangen Hartberg mit 3:0. Sturm patzte gegen Mattersburg.
Nach der ersten Saisonniederlage gegen Leader RB Salzburg ist der SKN St. Pölten in der achten Bundesliga-Runde wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Die Niederösterreicher feierten gegen Hartberg einen 3:0-Heimerfolg. Dabei schnürte Rene Gartler einen Doppelpack. Damit rückt der SKN zumindest bis Sonntag auf Rang zwei vor. Mattersburg schockte Sturm Graz mit einem 2:1-Auswärtssieg. Altach verlor gegen den WAC mit 0:1 und ist weiter sieglos.

St. Pölten jubelt mit dem 3:0-Erfolg gegen Hartberg über den fünften Saisonsieg, spielte ebenso oft zu Null. Die Niederösterreicher profitierten allerdings von einem Huber-Foul in der 38. Minute. Der Hartberg-Verteidiger rang Pak nieder, flog mit Rot vom Feld. Den fälligen Strafstoß versenkte Gartler zur SKN-Führung (39.), schnürte in der 54. Minute frei stehend an der zweiten Stange den Doppelpack. Ouedraogo fixierte aus einem Konter in der 92. Minute den 3:0-Endstand.

In Unterzahl gelang den Oststeirern nur wenig. Unmittelbar vor dem ersten Gegentreffer hatte Tadic die Chance zur Führung für den Aufsteiger liegen gelassen, vergab frei vor SKN-Keeper Riegler (37.). Der St.-Pölten-Schlussmann hielt auch gegen Rep die Null fest (70.).

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mattersburg schockt Sturm Graz

Sturm Graz kassierte gegen den SV MAttersburg die zweite Saisonniederlage, musste sich mit 1:2 geschlagen geben. Die Burgenländer gingen durch Pusic (10.) und einen Renner-Distanzschuss (60.) zwei Mal in Führung. Spendlhofer glich für die Steirer zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. (12.). Am Mattersburger Sieg änderte auch die Rote Karte gegen Mahrer (90.) nichts. Für die Burgenländer ist es der erste Sieg unter dem neuen Coach Klaus Schmidt.

Schlusslicht Altach wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Die Vorarlberger verloren vor eigenem Publikum gegen Wolfsberg mit 0:1. Liendl schoss die Lavanttaler in der 28. Minute sehenswert auf Rang vier.

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichSportFußballBundesligaSturm Graz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen