Gefeuert? Verwirrung um Barisic bei Laibach

Anfang September wurde Zoran Barisic erst als Trainer von Olympia Laibach vorgestellt. Seither verlor er in 15 Spielen nur einmal - dennoch droht ihm jetzt schon wieder das Aus.
Anfang September wurde Zoran Barisic erst als Trainer von Olympia Laibach vorgestellt. Seither verlor er in 15 Spielen nur einmal - dennoch droht ihm jetzt schon wieder das Aus.Bild: picturedesk.com
Von 15 Spielen hat Zoran Barisic als Trainer von Olympia Laibach nur eine Partie verloren. Dennoch droht dem Ex-Rapid-Coach jetzt das Aus.

Sportlich läuft es für Zoran Barisic als Trainer von Olympia Laibach eigentlich hervorragend – in 15 Pflichtspielen ging der Ex-Rapid-Coach nur einmal als Verlierer vom Platz.

Und dennoch berichten slowenische Medien und Fußball-Insider Peter Linden, dass Barisic in Laibach vor die Türe gesetzt wurde. Der Wiener soll sich mit dem Olympia-Eigentümer, dem 80-jährigen Multimillionär Milan Mandaric, zerkracht haben. Mandaric soll angeblich bei Barisic Spieler in die Startelf gefordert haben, zudem herrscht Uneinigkeit über die zukünftige Ausrichtung des slowenischen Tabellen-Zweiten.

Noch "geht der Zirkus aber weiter", wie eine slowenische Zeitung aktuell schreibt, Barisic könnte am Samstag noch in Nova Gorica ein letztes Mal auf der Laibach-Trainerbank sitzen. Ein persönliches Treffen zwischen Barisic und Mandaric könnte aber bereits zuvor Klarheit im Verwirrspiel schaffen.

Der Trainer-Job bei Olympia Laibach ist übrigens der Schleuderstuhl schlechthin: In den letzten dreieinhalb Jahren hat Mandaric bereits zehn Trainer verschließen – mit Barisic könnte er jetzt seine eigene Elf an Ex-Trainern perfekt machen. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SlowenienGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen