Geht das Klonen von Menschen zu weit?

20 Jahre nach Klon-Schaf "Dolly" klonten Wissenschaftler nun erstmals (!) einen Affen. Der nächste Schritt könnte der Mensch sein. Doch da gibt es viele "Abers"..
Eine Welt voller Klone, wie man sie sonst nur aus Science-Fiction-Filmen kennt, rückt scheinbar immer näher. Vor 20 Jahren kam "Dolly", das erste Klon-Schaf, zur Welt. Seitdem wurden vom Menschen alle möglichen Tiere dupliziert: Hunde, Katzen, Pferde... und jüngst zum ersten Mal (!) auch Primaten.

Die Technologie wäre da, aber...

Chinesische Forscher klonten heuer erfolgreich einen Makaken. Damit rückt das Duplizieren von menschlichem Leben in greifbare Nähe - unsere DNA ist zu rund 98% ident. Das Einzige, was jetzt noch dagegen spricht, sind ethische Bedenken.

Darf man ein menschliches Leben duplizieren?

Und wenn ja, wer reguliert das?

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Sind Klone dann Menschen oder das Eigentum ihrer Schöpfer?

Was meinen Sie? Diskutieren Sie unten in unseren Kommentaren mit.

Sensation! Der erste geklonte Affe

(mp)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mp TimeCreated with Sketch.| Akt:
VideoMultimediaWissenschaft & TechnikForschung am Menschen

CommentCreated with Sketch.Kommentieren