Geisterspiel: Hunderte Valencia-Fans vor Stadion

Valencia muss im Achtelfinale der Champions League sein Heimspiel gegen Bergamo vor leeren Rängen spielen. Die Fans feuern ihr Team trotz Coronavirus-Warnungen an – vor dem Stadion.

Die Angst vor dem Coronavirus hat den Fußball fest im Griff. In Österreich, Italien, der Schweiz wurde mittlerweile der Ligabetrieb ausgesetzt. Der LASK muss sein Europa-League-Achtelfinale gegen Manchester United auf der Linzer Gugl (Donnerstag) ohne Publikum bestreiten.

Dieses Schicksal teilt der österreichische Tabellenführer mit Valencia. Die Spanier absolvieren gegen Atalanta Bergamo am Dienstagabend ein Geisterspiel. Das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League wird hinter verschlossenen Türen ausgetragen, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden.

Die Maßnahme dürfte nach hinten losgehen. Denn: Die Valencia-Fans lassen sich das Anfeuern nicht nehmen. Sie sind zu Hunderten auf die Straße gegangen und standen bei der Ankunft des Spielerbusses vor dem Stadion Spalier.

Valencia verlor das Hinspiel 1:4.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballChampions LeagueCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen