Geplatzter Neymar-Deal: Messi kritisiert Barcelona

Lionel Messi spricht über die Neymar-Rückholaktion.
Lionel Messi spricht über die Neymar-Rückholaktion.Bild: imago sportfotodienst
Lionel Messi war einer der größten Befürworter einer spektakulären Neymar-Rückholaktion. Doch Barcelona und Paris St.-Germain konnten sich nicht einigen. Nun kritisierte der Argentinier seinen Arbeitgeber.
Bis 2017 sind Messi und Neymar Seite an Seite für die Katalanen auf Torjagd gegangen. Dann wechselte der 27-jährige Brasilianer für die Rekord-Ablöse von 222 Millionen Euro zum französischen Scheich-Klub, wurde in Paris aber nie glücklich.

Deshalb wurde nun über eine spektakuläre Rückhol-Aktion verhandelt – ohne Ergebnis. Am 2. September schloss sich das Transferfenster. Neymar muss weiterhin für den Ligue-1-Klub spielen.

Das stößt Messi so richtig sauer auf. "Ich hätte mehr über eine Rückkehr von Neymar gefreut. In sportlicher Sicht ist er für mich einer der Besten der Welt", sagte der fünfmalige Weltfußballer der Zeitung Sport, fügte eine Kritik an seinem Klub an. "Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob Barcelona alles dafür getan hat, um seinen Wechsel zu ermöglichen. Ich weiß nur, dass Neymar sehr interessiert war."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Trotzdem weiß Messi um das seit dem Neymar-Wechsel angespannte Verhältnis zwischen den beiden Klubs. "Verhandlungen mit PSG sind sicher nicht einfach. Ich habe nie eine Verpflichtung von Neymar gefordert, ich habe lediglich meine Meinung dazu gesagt."

Neymars Vertrag bei PSG läuft noch bis 2022. Barcelona plant im Winter einen neuen Anlauf. Und Messi ist trotzdem überzeugt: "Wir haben ein spektakuläres Team, das jeden Bewerb gewinnen kann. Auch ohne Neymar."

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballPrimera DivisionFC BarcelonaLionel Messi

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren