Gerald Melzer bringt Österreich mit 1:0 in Front

Wer ist der beste Tennis-Spieler der Welt?
Wer ist der beste Tennis-Spieler der Welt?
zum Duell
Der Auftakt ist geglückt! Gerald Melzer bringt Österreich beim Davis-Cup-Duell mit Weißrussland in St. Pölten mit 1:0 in Führung.
Österreich stellt im Tennis-Länderkampf in der Europa/Afrika-Zone I gegen Weißrussland auf 1:0. Gerald Melzer, Nummer zwei im ÖTV-Team, setzte sich gegen die weißrussische Nummer eins Ilja Iwaschka nach drei hart umkämpften Sätzen mit 2:6, 7:5 und 6:4 durch.

Dabei sah es lange nach einem Fehlstart für das österreichische Team aus. Melzer schenkte seinen ersten Aufschlag ab, lag früh mit 0:3 zurück. Mit dem zweiten Breakball holte sich der Weißrusse mit 6:2 den ersten Satz.

Im zweiten Durchgang fand Melzer zu seinem dominanten Spiel, stellte die Fehler ab. Das entscheidende Break gelang zum 6:5, Melzer servierte aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Wollte es nicht spannend machen!"

Nur wenig Mühe hatte Melzer im Entscheidungsdurchgang. Der 27-Jährige lag mit Doppelbreak in Front, konnte ein Re-Break verschmerzen und servierte nach 2:15 Stunden aus.

"Ich wollte es nicht so spannend machen, aber das sind die Momente für die man Davis-Cup spielt. Es hat aber schon sehr Spaß gemacht. Ich war schon nervös und habe viele enge Games verloren. Nach dem ersten Break ist es dann immer besser gegangen", analysierte Melzer seine Partie. (Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
St. PöltenSportTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen