Gericht in London urteilt: Tennis-Star Becker pleite!

Boris Becker
Boris BeckerBild: imago sportfotodienst
Die deutsche Tennis-Legende Boris Becker soll zahlungsunfähig sein. Zu diesem Schluss kam ein Gericht in London. Der Deutsche sieht die Sache anders.

Boris Becker in Nöten! Die Tennis-Ikone ist von einem Gericht in England für bankrott erklärt worden. Bei einem Prozess ging es darum, dass der Deutsche seine Schulden nicht mehr bezahlen konnte.

Seine Anwälte hatten gebeten, dass man Becker noch eine "letzte Chance" geben sollte, um die Summen zu bezahlen. Der 49-Jährige versucht im Moment, sein Anwesen auf Mallorca zu verkaufen – um rund sechs Millionen Euro zu lukrieren.

Die Richterin sieht die Sache beim dreifachen Wimbledon-Champion nicht wirklich positiv: "Man hat das Gefühl, dass da ein Mann ist, der seinen Kopf in den Sand steckt."

Davon will Becker aber nichts wissen. Über seinen Anwalt lässt er die "Bankrott-Erklärung" dementieren. "Das Verfahren betrifft ein Darlehen, dass Herr Becker binnen eines Monats zurückzuzahlen hätte", erklärt Rechtsanwalt Christian Schertz. Becker werde umgehend beantragen, die Verfügung aufzuheben.

Fraglich, ob das Gericht da mitspielt. Die Justiz-Beamtin hatte nämlich beim Prozess festgestellt, dass es an glaubwürdigen Nachweisen fehle, dass Becker seine "erheblichen Schulden" bald zurückzahlen könne. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsTennisBoris Becker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen