GNTM-Siegerin: "Lufthansa ist auf der Blacklist"

"Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Alex Mariah
"Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Alex MariahInstagram
"GNTM"-Gewinnerin Alex wollte von Italien nach Deutschland fliegen. Aufgrund administrativer Probleme blieb sie am Zürcher Flughafen zurück.

Alex Mariah wollte Sonntagabend von der italienischen Insel Capri wieder zurück in ihre Heimat nach Deutschland reisen. Doch dann lief alles ganz anders als geplant. In einer Instagram-Story zeigt sich die 21-Jährige erzürnt: "Ich hab einen Horrortrip hinter mir. Lufthansa ist bei mir jetzt auf jeden Fall auf der Blackliste."

Aufgrund einer Verspätung in Capri von über einer Stunde schaffte Alex ihren Anschlussflug in Zürich, welcher sie zurück nach Deutschland gebracht hätte, nicht mehr. Am Schweizer Flughafen angekommen, teilte man dem Model sofort einen neuen Flug zu. "Ich hab eine Buchungsbestätigungsmail erhalten. Ich bin sogar noch zum Schalter und habe es mir ausdrucken lassen, um sicherzugehen, dass ich in diesen Flieger rein darf." 

Flug weg, Koffer weg 

Laut eigener Aussage wurde sie am Flughafen einfach stehengelassen. "Man hat mich gebeten auf der Seite zu warten. Ich wurde also dort einfach abgestellt und musste so lange warten bis der Flieger dann ohne mich abgehoben ist", meint die 21-Jährige zu ihren Followern.

Insgesamt wartete das Model sechs Stunden am Zürcher Flughafen vergebens und sagte dann noch: "Ich wollte zu dem Zeitpunkt dann nur noch meinen Koffer haben, sodass ich zumindest den noch bei mir habe, doch mein Koffer war auch nicht mehr da. Zu diesem Zeitpunkt kann ich nur mehr darüber lachen. Ich bin ausgelaugt und müde und hoffe, dass ich meinen Koffer wiederbekomme." Am nächsten Tag soll Alex nun endlich einen Flug in ihre Heimat bekommen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rap Time| Akt:
ModelHeidi Klum

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen