Goalie-Ikone Buffon nur zweiter Keeper in Paris

Gianluigi Buffon steht vor einem Wechsel zu Paris SG. Kurios: Der 40-Jährige soll dort aber nur die Nummer 2 werden.

Was plant Gianluigi Buffon? Fest steht: Auf die Fußball-Pension hat der 40-Jährige keine Lust. Nach dem Abschied von Juventus Turin will er weiterhin als Goalie zwischen den Pfosten stehen. Die Italien-Legende wird mit einem ganz großen Klub in Verbindung gebracht. Er kündigt eine baldige Entscheidung an.

Entscheidung angekündigt



Konkret geht es um einen Wechsel zu Paris Saint-Germain. Wie mehrere Quellen aus Frankreich und Italien detailliert berichten, steht der Wechsel bevor. Der 40-Jährige soll dort einen Zweijahresvertrag mit einem Nettogehalt von je vier Millionen Euro erhalten, dazu möglicherweise einen Werbevertrag als Botschafter der Weltmeisterschaft 2022 in Katar.

Buffon streitet das nur halbherzig ab, will sich noch nicht endgültig festgelegt haben. "PSG? Ich benötige eine Woche um runterzukommen und alles zu prüfen. Das ist keine einfache Entscheidung. Mit 40 kannst du keine Entscheidung aus der Emotion heraus treffen", erklärt er auf Sky Sports Italia.

Klub-Boss als Fan



Bei Paris hat Buffon jedenfalls schon jetzt einen Fan, und zwar Klub-Präsident Nasser Al-Khelaifi. "Er ist ein fantastischer Torwart, sehr charismatisch und ein wahrer Gentleman.", schwärmt er.

Kurios: Neo-Trainer Thomas Tuchel plant mit Buffon aber nicht als Nummer 1, sondern als Ersatzkeeper. Zumindest hat Vereinspräsident al-Khelaifi dem aktuellen Stammtorwart Alphonse Aréola zugesichert, dass der diesen Posten weiter bekleiden würde. Buffon ist Aréolas Idol und der 25-jährige Franzose soll erpicht darauf sein, vom fünffachen Welttorhüter lernen zu können. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsSport-TippsFussballParis St-Germain

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen