Gold und Bronze im letzten Sotschi-Training

Bild: Wolfgang Rattay / Reuters

Drittes Training, dritte österreichische Bestzeit. Österreichs Abfahrts-Herren fühlen sich auf der Olympia-Abfahrt 2014 in Krasnaja Poljana nahe Sotschi weiterhin sehr wohl. Nach zwei ersten Plätzen von Hannes Reichelt war am Freitag im Abschlusstraining Landsmann Georg Streitberger am schnellsten.



Der Salzburger verwies in 2:13,95 Minuten den Schweizer Beat Feuz (+0,31 Sekunden) auf Rang zwei, mit Joachim Puchner (3.), Reichelt (5.) und Romed Baumann (10.) landeten drei weitere ÖSV-Athleten im Spitzenfeld. Am Samstag steht in Russland die Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag folgt die Super-Kombination.

Ergebnis des 3. Trainings:
1. Georg Streitberger (AUT) 2:13,95 Minuten - 2. Beat Feuz (SUI)
+0,31 Sekunden - 3. Joachim Puchner (AUT) +0,63 - 4. Siegmar Klotz
(ITA) 0,80 - 5. Hannes Reichelt (AUT) 0,86 - 6. Benjamin Thomsen
(CAN) 0,94 - 7. Didier Cuche (SUI) 1,10 - 8. Matteo Marsaglia (ITA)
1,12 - 9. Erik Guay (CAN) 1,14 - 10. Romed Baumann (AUT) 1,23.
Weiter: 13. Mario Scheiber (AUT) 1,41 - 25. Matthias Mayer (AUT) 2,11
- 34. Klaus Kröll (AUT) 3,18 - 38. Bernhard Graf (AUT) 3,59 - 42.
Björn Sieber (AUT) 3,99 - 43. Max Franz (AUT) 4,04 - 58. Philipp
Schörghofer (AUT) 8,54
Nicht am Start: u.a. Benjamin Raich (AUT), Ivica Kostelic (CRO),
Christof Innerhofer (ITA), Jan Hudec (CAN), Dominik Paris (ITA)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen