Golfer Pablo Larrazabal von Hornissen attackiert

Bild: AP

Golfprofi Pablo Larrazabal machte bei den Malaysian Open in Kuala Lumpur Bekanntschaft mit einem Schwarm Hornissen. Bernd Wiesberger blieb verschont, er liegt sogar in Schlagdistanz zu den Top-Spielern.

Es war der große Aufreger des zweiten Turniertages. Am fünften Loch begann Larrazabal wild um sich zu rudern. Der Spanier war plötzlich von Hornissen umzingelt, die auf ihn einstachen. Mit einem Sprung in den See (siehe Video) rettete sich der 30-Jährige vor weiteren Stichen. 

Trotz des Abratens der Ärzte spielte Larrazabal weiter, und gar nicht schlecht. Das fünfte Loch beendete er mit einem Birdie. Er spielte sogar eine bessere Runde als am Vortag und reihte sich mit zwei unter Par am 25. Platz ein. Zwei Schläge und damit hervorragender 13. ist Wiesberger. Dem Burgenländer fehlt nur ein Schlag auf einen Top-Ten-Platz.

In Führung liegt der Engländer Lee Westwood mit 13 unter Par. Er zeigte bereits beim Masters, , mit einem siebenten Platz auf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen