Grand Prix von Kanada begann mit Mega-Crash

Der Formel-1-Grand-Prix in Montreal startete mit einer Schrecksekunde. Bereits in Runde eins crashten zwei Piloten spektakulär.

Das siebente Formel-1-Rennen der Saison hat es in sich! Schon wenige Meter nach dem Start mussten zwei Piloten den Grand Prix beenden. Bitter für alle Kanadier: auch Lokalmatador Lance Stroll.

Der Williams-Pilot drückte den Toro Rosso von Brendon Hartley (Nsl) gegen die Mauer. Der Bolide hob ab, landete mit der Schnauze auf dem Auto seines Kontrahenten. Das Safety Car musste ausrücken.

Beide Piloten überstanden den spektakulären Unfall ohne Verletzung. Die Renn-Kommissare sprachen Stroll von jeder Schuld frei. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KanadaGood NewsSport-TippsMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen