Grenzenloser Jubel bei Rapid: "Einfach nur geil!"

Rapid hat sich den Traum von der K.o.-Phase in der Europa League erfüllt. Bei den Grün-Weißen war der Jubel nach dem Sieg gegen die Rangers groß.

Zum zweiten Mal nach 2015/16 hat Rapid den Aufstieg ins Sechzehntelfinale der Europa League geschafft. Mit dem 1:0 gegen die Rangers sicherten sich die Grün-Weißen das Ticket für die K.o.-Phase. Kapitän Stefan Schwab und Tormann Richard Strebinger jubelten nach dem Spiel besonders.

"Es ist einfach nur geil für uns und den ganzen Verein. Es war kein schönes Spiel, aber sehr hart umkämpft. Desto länger es 0:0 gestanden ist, desto besser sind wir auch rein gekommen. Wir waren heute clever und haben uns den Aufstieg verdient. Wir werden aber nicht feiern, sondern wollen uns den Urlaub im Derby verdienen", erklärte Stefan Schwab.

Die Heimstärke in der Europa League war ausschlaggebend. In den drei Heimspielen gab es sieben Punkte und kein einziges Gegentor.

"Es ist überragend, das haben die wenigsten von uns erwartet. Wir haben uns durch das schwache Spiel gegen Villarreal nicht aus der Ruhe bringen lassen. Es haben alle wirklich alles reingeworfen, großes Kompliment an alle", meint auch Tormann Richard Strebinger.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballEuropa LeagueSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen