Greta erhält 1 Million € – das macht sie mit dem Geld

Greta Thunberg segelt über den Atlantik.
Greta Thunberg segelt über den Atlantik.(Bild: picturedesk.com/APA)
Große Ehre für Greta Thunberg! Die junge Aktivistin ist die erste Gewinnerin des Preisträgerin des "Preises für Menschlichkeit".

Vor fast zwei Jahren rief Greta Thunberg die "Fridays for Future"-Bewegung ins Leben – Millionen Schüler gingen mit ihr auf die Straße. Ihr Engagement ist viel beachtet, im vergangenen Jahr bekam die Schwedin etwa den Alternativen Nobelpreis verliehen. Nun folgt die nächste Auszeichnung.

Thunberg ist die erste Empfängerin des "Preises für Menschlichkeit" der portugiesischen Gulbenkian-Stiftung. Dafür bekommt die 17-Jährige eine Million Euro. Der Grund ist ganz klar: Der Preis würdigt Thunbergs Einsatz für Klimaschutz.

Wie die Stiftung angibt, setzte sich die junge Schwedin gegen 135 andere Nominierungen aus 46 Ländern durch. Jorge Sampaio, der Leiter der Jury, sagte, eine große Mehrheit des Gremiums hätten sich für Thunberg entschieden.

Preisgeld wird gespendet

Die frisch gebackene Preisträgerin bedankte sich via Twitter-Video: "Es bedeutet mir viel und ich hoffe, dass es mir hilft, mehr Gutes für die Welt zu tun", sagte sie in einem Video.

Und was passiert mit dem Preisgeld? Das wird gespendet. Den Anfang machen je 100.000 Euro an Fridays for Future Brasilien und an die Stop Ecocide Foundation.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Greta ThunbergKlimaKlimawandel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen