Griezmann bindet dem Einlaufkind die Schuhe zu

Antoine Griezmann zeigt sich von seiner sympathischen Seite. Statt der Champions-League-Hymne zu lauschen, kümmerte er sich um sein Einlaufkind.

Ehrfürchtiges Herumstehen bei der Champions-League-Hymne ist offenbar nichts für Frankreichs Superstar Antoine Griezmann. Anstatt den Klängen mit hinter dem Körper verschränkten Armen zu lauschen, zeigte sich der Stürmer von Atletico Madrid unmittelbar vor dem "Königsliga"-Duell gegen Monaco von seiner hilfsbereiten Seite.

Der Franzose entdeckte die offenen Schuhbänder bei seinem Einlaufkind. Und half prompt. Während der Hymne kniete sich der Stürmer vor den Buben hin, band ihm seine Schnürsenkel wieder zu, sehr zur Freude des strahlenden Kindes.

Davon offenbar beflügelt trug sich der Weltmeister auch beim 2:0 über die Monegassen in die Torschützenwertung ein, erzielte den Endstand in der 24. Minute.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballChampions LeagueAtletico Madrid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen